Home Branchen Vereine Marktplatz Galerien Links News FAQ / Hilfe Stadtportale Suche
Anzeigenmärkte
Kleinanzeigen
Kontaktanzeigen
Stellenanzeigen
Immobilienmarkt
Automobilmarkt
Unsere Region
Regionale Infos
Zimmernachweis
Veranstaltungen
Wirtschaft A-Z
Gastronomie A-Z
Vereine A-Z
Ärztesuche A-Z
Interaktiv
Adressbuch
Bildergalerie
Downloads
Links / Surfguide
Forum / Board
Gästebuch
Service & Info
Portalsuche
Websuche
Submit-Service
Newsarchiv
FreeM@iler
Ihre Werbung
  FAQ / Hilfe
Kontakt

Partner Seiten
Reisen zu kleinen Preisen
Lastminute und Pauschalreisen
Ferienwohnungen
Reise und Meer

5 Euro Gutschein für Conrad
einfach testweise probieren !
Bestellnummer 020055-13
Einkaufsgutschein-Nr. merken !

Nur 29 cent
eigene. de-Domain
pro Monat!
Leistungs- u.Preisvergleich


Statistik

Gesamt:

910350
Heute:24
Online:3

 

Segel-Training bei steifer Nord-Brise *

ZARRENTIN AM SCHAALSEE - Es ist Windstärke 5 und das Wasser des Schaalsees drückt von Norden kräftig rein in den Hafen des Segelvereins. Gutes Segelwetter, möchte man meinen. Doch für die drei Jungen, die an diesem Tag mit ihren "Optis", so werden die kleinen Segel-Jollen genannt, bei Jörn Pietsch Segelunterricht nehmen, ist das Wetter alles andere als optimal. Die Segelkunst besteht für sie nämlich darin, mit ihren kleinen Jollen so gut es geht gegen den Wind Meter zu machen.

Johannes läßt seine Jolle zu Wasser



Einer nach dem Anderen kommt nassen Fußes an Bord ihrer Optimisten-Jollen, die bei diesem Wellengang in der Uferzone noch ordentlich schwanken. Nachdem das Schwert ein- und das Ruder angelegt sind, geht es mit voller Fahrt los.

Johannes ist der Erste auf dem See, es folgen Julius und Ole. Segellehrer Jörn Pietsch macht sein Boot klar und folgt ihnen. Draußen auf dem See üben sie Manöver, fahren auf Geschwindigkeit und die drei Jungs juchtzen in ihren Seglern vor Freude.

Angst vor dem Wasser haben die Jungen nicht, im Gegenteil, sie sind mit Schwimmweste und Neoprenanzug auf alle Eventualitäten eingestellt, die so ein Trainig bei Windstärke 5 mit sich bringen kann.

Bis zu zehn Kinder und Jugendliche im Alter von acht bis 17 Jahren haben in Zarrentin Lust auf den Segelunterricht mit der Optimisten-Jolle und vor allem mit Jörn Pietsch, dem erfahrenen Segler, der sich seit zehn Jahren um den Vereinsnachwuchs als Obmann kümmert.

"Ich segel seit meiner Jugend selbst und war schon in meiner Jugend als Trainer für Surfer und ,Opti-Jollen’ in der Berliner Region aktiv. Seitdem ich hier ansässig bin, mache ich das in Zarrentin. Es macht eben Spaß, den Kindern eine sinnvolle Beschäftigung zu geben", sagte Jörn Pietsch, und gibt den drei Jungen Johannes, Julius und Ole die Schwimmwesten raus und rüstet sie mit dem erforderlichen Zubehör für den Segeltörn aus. Sicherheit wird groß geschrieben, gerade bei Windstärke 5.

Pietsch fährt mit seinem Trainersegelboot den flinken Seglern hinterher, um sie draußen auf dem See zu korrigieren.

"Leider dürfen wir hier nicht mit einem Motorboot das Training absichern, weil Motoren auf dem See verboten sind. Auf anderen Gewässern bekommen die Jugendtrainer Genehmigungen, mit dem Motorboot zu fahren. Ich würde mir wünschen, dass der Zarrentiner Segelverein ebenso eine Genehmigung zum Führen eines Motors für das Jugendtraining bekommen würde, damit unsere Jugendliche effizienter trainiert werden können", spricht Jörn Pietsch ein Problem an.

* gefunden im Cache von Google. Originalbericht der Schweriner Volkszeitung vom 25. Juni 2009 | 00:05 Uhr | geschrieben von Dieter Hirschmann


Der Original Bericht ist leider nicht mehr im Internet verfügbar, er war zu finden auf dieser Seite:

Segel-Training bei steifer Nord-Brise

Nachricht vom 22.10.09 20:31

Werbung 

Startseite wählen Favoriten hinzufügen Kontakt Banner Seite empfehlen Impressum AGBs Haftung Red.

Letzte Aktualisierung: Mittwoch, 18. Oktober 2017

Regional- und Stadtportalsoftwarelösung